Neuigkeiten
Startseite / Alle Tests / Wild Double Beef von McDonald’s

Wild Double Beef von McDonald’s

Wild Double Beef – so lautet der Name eines Burgers der momentan bei McDonalds im Programm ist und in Zusammenarbeit mit dem Koch Carsten Höppner entstanden ist. Ich kannte den Koch bisher noch nicht, aber er hat wohl bei Sterne-Köchen gelernt, wurde 2007 bei der Deutschen Grillmeisterschaft ausgezeichnet (was immer das bedeutet) und hat mittlerweile eine eigene Kochschule. Es scheint also so, als wenn er sich mit dem Kochen und Grillen auskennt. 😉

Wild Double Beef – Was ist drauf?

Wild Double Beef

Der Wild Double Beef besteht aus zwei Rindfleisch-Patties, die sich auf gegrillten Paprikastreifen befinden. Den typischen Salat gibt es natürlich ebenfalls. Neu und geschmacklich recht interessant sind die beiden Soßen des Wild Double Burgers: das ist zum einen die Kräuterbutter-Style-Soße, zum anderen die Steak-Bull-Soße. Die Steak-Bull-Soße dominiert definitiv, aber auch die zweite Soße schmeckt man noch raus. Die ganzen Zutaten befindet sich in einem Weizenbrötchen mit Pfeffer.

Geschmacklich sagt mir der Burger sehr zu, er gehört auf jeden Fall zu den leckereren Hamburgern aus dem Hause McDonald’s. Natürlich nicht zu vergleichen mit den Burgern der Fetten Kuh oder des What’s Beef, aber insgesamt eine runde Sache. Vor allem die Soßen gefallen und die Paprikastreifen verleihen dem Ganzen eine gewisse Frische. Auch das Brötchen ist fluffiger als man zunächst optisch vermuten würde.

Wild Double Beef – Die Kalorien

Tja, Fastfood und Kalorien sind natürlich immer so eine Sache. Ein Wild Double Beef versorgt den hungrigen Körper mit 677 Kalorien. Das entspricht etwas mehr als zwei Cheeseburger. Wobei ich hier geschmacklich dem Wild Double Beef definitiv den Vorzug gebe.

Wild Double Beef – Fazit

Wild Double Beef Verpackung

Ich weiß nicht, ob es an der fachlichen Beratung von Carsten Höppner liegt, aber den Wild Double Beef kann man durchaus essen. Auch mein Kollege der mit mir in der Mittagspause bei McDonald’s war und ebenfalls den Wild Double Beef genommen hat, fand ihn gut. Der Wild Double Beef kostet einzeln € 4,79 (Mc Donald’s Kaarst), je nach Filiale variiert der Preis.

Wer den Wild Double Beef auch probieren möchte, der muss sich beeilen. Er ist nur bis zum 27. Mai 2015 bei McDonald’s erhältlich, dann startet Teil 2 der Wilden Küche und der Wild Double Beef wird dann gegen den Nachfolger Wild Double BBQ ausgetauscht.

Wild Double Beef - so lautet der Name eines Burgers der momentan bei McDonalds im Programm ist und in Zusammenarbeit mit dem Koch Carsten Höppner entstanden ist. Ich kannte den Koch bisher noch nicht, aber er hat wohl bei Sterne-Köchen gelernt, wurde 2007 bei der Deutschen Grillmeisterschaft ausgezeichnet (was immer das bedeutet) und hat mittlerweile eine eigene Kochschule. Es scheint also so, als wenn er sich mit dem Kochen und Grillen auskennt. ;) Wild Double Beef - Was ist drauf? Der Wild Double Beef besteht aus zwei Rindfleisch-Patties, die sich auf gegrillten Paprikastreifen befinden. Den typischen Salat gibt es natürlich…

Review Übersicht

Optischer Eindruck
Geschmack
Nährwerte
Preis

Nutzerbewertungen: 4.3 ( 3 votes)
59

Über Nico Buch

Apple-User, Musik(hörer), Grafikdesigner, (Segel)Flieger, Handballer, Geocacher (MoAdventureTeam) und Kakao-Trinker. Kaffee ist auch toll! ;) Podcastet auf feuerglutundherzblut.de zum Thema Grillen, bloggt auf indanett.de über Multimedia und auf kochenbackenessen.de über's Essen.

2 Kommentare

  1. 3 Sterne für den Preis – ohne dass man ihn erfährt.
    Klasse Rezension. Richtig professionell und informativ.
    Näheres dann auf http://www.mcdoof.de

  2. Oh, stimmt… den Preis habe ich ganz vergessen zu nennen. Ich hab den Artikel mal aktualisiert. Danke für den Hinweis!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>